Dienstag, 24. Januar 2017

Geklauter Forenbeitrag von Herr-Semmelknoedel/ Kuscheln&Streicheln@Semmelklees

Wisst ihr, wenn ich morgens aufwache und noch vor mich hin döse bis ich wach werde kommen mir immer Gedanken in den Kopf, wie zum beispiel gestern: Was wäre denn wenn jetzt wirklich die Switch floppt? Wenn das auch nichts wird, würde ich mal sagen dass Nintendo einpacken kann, und vielleicht wie Sega ihre Spiel als Thirdparty spiele anbieten muss. Trauriger Weise wäre das vielleicht für den Konsumenten gar nicht mal so schlecht:

Dadurch das man dann mit kommerziell erfolgreichen Konsolen (und PC) arbeitet würden die Spiele endlich mal die Aufmerksamkeit bekommen welche die verdienen, Mario, Zelda und Pokemon kennt jeder, aber viele Leute haben keinen Bock sich dafür extra eine neue Konsole zu kaufen, erst recht nicht wenn die anderen Titel diese einen nicht interessieren. Leute, welche von Nintendo zuvor wegen den konsolen abgeneigt wären hätten dann trotzdem ne Gelegenheit sich die neuen Spiele mal anzugucken und vielleicht ihr gefallen darin zu finden.

Auch was die Technik betrifft könnte man da was drauf legen. Breath of the Wild läuft selbst auf der Switch nicht mit 1080p und 60fps? Na, jetzt stellt euch mal ein Zelda für die PS4 vor! einfach nur die Möglichkeit, was man da grafisch raus holen könnte. So wie in diesen Unreal 4 Tech Spielereien und vielleicht sogar noch besser mit einem richtigen Budget!

Statt Virtual Console könnte man die Klassiker auch so im PS4/XBox store oder auf Steam verkaufen. NES Mini, schön und gut, aber dass man dafür noch mal ne extra Hardware kaufen muss die man erstmal an den Fernseher anschließen muss und zudem noch mal den Preis hochzieht ist ja nicht so ganz das Wahre. Was wäre denn mit einer Collection, wie man es mit den Mega Drive Klassikern gemacht hat?

Einfach alles zusammen in einer Software statt auf einer kleinen Retro Konsole, vielleicht sogar mit Mod Support, wie bei der Steam Mega Drive Collection.

Keiner will das Nintendo bankrott geht und ihren Oberstatus in der Videospielwelt verliert, sollte jetzt aber wirklich nach der Switch im Konsolenmarkt aus sein, muss ja nicht unbedingt alles vollkommen vorbei sein muss, vielleicht könnten die sich dann ja sogar wieder behaupten. Das Problem bei Sega z.B. war ja unter anderem, dass diese nach ihrer Konsolen Zeit etwas nachgelassen haben. Sonic spiele wurden immer schlechter, und andere alte marken hat man nur selten gesehen (bzw. ist das ja heute immer noch so, was machen die Leute da außer Sonic überhaupt noch? Ja, ein neues Toejam & Earl kommt, aber selbst das ist nicht mehr von Sega).

Das ist etwas wo ich jetzt ganz frech behaupten würde dass dies Nintendo gar nicht passieren kann! Ihre Marken sind groß und Populär, und ihre Spiele haben immer eine große Qualität, ja sogar diese komischen Minispielsammlungen auf der Wii, die waren zwar keine richtigen Hardcore Spiele, aber die waren dennoch unterhaltsam und charmant. Selbst diese Spin-offs für die WiiU die keiner haben wollte sind für kurzweilige Lückenfüller um sich über Wasser zu halten dennoch in gewisser weise Qualitätsware, jedenfalls besser als Metal Gear Zombie Survival Shooter...

Klingt doof: aber wenn die Switch floppt, dann hätten alle was davon?

Samstag, 21. Januar 2017

Keine Lust

Dieser doofe Slime Pudding in Dragon Quest 8 hat einen meiner Leute gekillt. Ich musste zurück zur Kirche, um ihn wiederzubeleben.



Deswegen bin ich nun eingeschnappt.

Samstag, 14. Januar 2017

AFROPUNK Mixtapes

Auf soundcloud.com gibt es inzwischen 25 Mixtapes von Afropunk. Bisher wurde ich von noch keinem enttäuscht. Optimal um seinen Horizont an Musik zu erweitern, da verschiedene Genres bedient werden. Stöbert mal selber durch die einzelnen Tapes. Lohnt sich.


AFROPUNK Mixtape #017: Power to the Party


Donnerstag, 12. Januar 2017

Lakko der Zockn00b

Widmen wir uns heute mal wichtigen Dingen des Alltags. Wird Lakko endlich die Welt Nummer 1 bei Mario Run schaffen?

Sonntag, 8. Januar 2017

American Dream

Tja, auch in den Staaten gibt es Familien, die Videos für YouTube drehen. Da habe ich letztens über Familien hier in Deutschland genörgelt und dabei scheinen die in Übersee noch ein wenig mehr „besonders“ zu sein. Und die Größe der einzelnen Süßigkeiten ist ja meiner Meinung nach viel zu viel. Wundert mich aber nicht, denn unser XL-Getränkebecher von Mac Kotze ist bei denen die Größe Small (kann mich da aber auch irren).